From Software Development to Rock Music....

Donnerstag, 8. November 2007

Back from W-JAX 07

Nach einer langen Fahrt von München nach Nürnberg mit ein paar Staus bin ich endlich daheim und eine tolle, aber ganz schön anstrengende Woche liegt hinter mir: die W-JAX im tollen Arabella Sheraton Grand Hotel in München. Ich war Mitglied des Advisory Boards und es ist interessant zu sehen, wie eine Konferenz, mit der man sich schon sehr früh beschäftigt am Ende abläuft.
Leider konnte ich nicht allzuviele Sessions besuchen und bei zwei Sessions wurde ich auch noch via Handy rausgeklingelt, aber ich konnte doch ein paar Interessante Eindrücke mitnehmen. Die beste Session, die ich gesehen hab, war "Spring OSGI" von Bernd Kolb, Martin Lippert und Gerd Wüterich. Super Inhalte und ganz tolle Speaker.. gut gemacht Jungs, hat mir sehr gut gefallen. Shaun Smith von Oracle erzählte viel Interessantes über Oracle's neues Open Source Projekt unter dem Dach der Eclipse Foundation: EclipseLink, das open source Top Link. Leider hatte Shaun viel Pech und es verirrten sich gerade einmal 10-15 Leute in seine Session. Was Oracle gerade mit TopLink macht ist beachtenswert und ich denke, dass jetzt langsam wieder Bewegung in den ORM Markt kommen wird. Neben EclipseLink ist auch Apache OpenJPA (von Bea / Kodo) ein interessanter Konkurrent zum Platzhirschen Hibernate.

Von meinen Vorträgen war ich mit dem Domain Driven Design Talk sehr zufrieden. Advanced Hibernate lieft in Sachen Besucher gut, ich hatte aber anfangs mit heftigsten technischen Problemen in Bezug auf mein Mac Book Pro / Leopard und Keynote zu kämpfen ("not enough vram available"), so dass ich die Präsentation mit dem Moderator Monitor (mit maximierter "Akt. Folie" Sicht) durchziehen musste. Von daher war der Anfang sehr hektisch und unruhig und ich war nicht ganz zufrieden. Die EJB3/Seam Case Study war sehr gut besucht und ich hatte das Gefühl, dass sie auch bei den Zuhörern gut ankam, ich freue mich schon darauf, das Thema demnächst auch auf der JBoss World in Orlando präsentieren zu dürfen. Mit dem "Persistenz abseits von ORM" Talk war ich auch zufrieden, die Location war aber für die Anzahl der Besucher etwas zu gross, die Fragen am Ende waren aber gut.

Für alle, die nicht auf der W-JAX waren: demnächst werde ich ein cooles Hibernate Statistics Analyse Tool open sourcen ... watch out for news.... was sicher ist, ist die Lizenz: Apache 2.0 unsicher ist noch die Frage, wo das Ding aufschlagen wird.


So, ich fall jetzt totmüde ins Bett und freu mich auf ein Date mit einem tollen Gadget im T-Mobile Laden ;-)

Cheers,
Michael


Keine Kommentare: