From Software Development to Rock Music....

Montag, 13. August 2007

JPA / Hibernate Annotations im Rückblick

Bis vor kurzem war ich mir nicht so sicher, ob ich wirklich ein "Fan" von Annotationen für O/R Mappings werde. Gründe hierfür waren primär die doch sehr ausufernden Notationen für Ausnahmefälle.

Inzwischen bin ich aber zu folgendem Schluss gekommen:

So lange man keine schlecht designte Legacy Datenbank integrieren muss, sind Annotation ein wahrlich probates Mittel um O/R Meta Daten zu definieren. Dennoch gibt es immer wieder gewisse Szenarien die mit Annotationen sehr "verbose" bzw. gar nicht möglich (z.b. hibernate ) sind.

Deshalb rate ich dazu Annotationen nicht zu verteufeln, sondern eher das eigene Projekt kritisch zu betrachten und basierend darauf zu entscheiden, ob man mit Annotationen gut leben kann.

-------------------------------------------------------------------------------------------
Liebstes Java Hype Framework: Wicket

Aktuell im iPod:
- Nine Inch Nails: Year Zero (HAMMER Scheibe)
- Machine Head: The Blackening
- Queens Of The Stone Age: Era Vulgaris

In vollster Vorfreude:
- Neue As I Lay Dying
- Neue Madball

Aktuelle in allen möglichen Spiele Konsolen:
- XBox 360: Forza 2 und Gears Of War in Hardcore
- PSP: Fifa 07 (Club!!!)
- Wii: Zelda
- PS 2: God Of War 2